Nudelpastete mit passierten Tomaten und Erbsen

Nudelpastete mit passierten Tomaten und Erbsen

Mit Passierte Tomaten

Das klassische passierte Tomaten ist süß und cremig, oder kurz gesagt, die bequemste Art, mit Tomaten zu kochen. Es eignet sich ideal für Rezepte mit kurzen Kochzeiten, in denen es seine leuchtend rote Farbe beibehält. Einmal schnell aufgewärmt verleiht es Ihren Ei- oder Geflügelrezepten eine sämige Konsistenz oder wird zu einer schnellen Sauce für ein Nudelgericht. Selbst die Kleinsten werden von seinem süßen Geschmack und angenehm weichen Mundgefühl begeistert sein.Online erhältlich auf

60 min (Warten: 60 min)

Mittel

Zutaten

  • 300 g Anellini Nudeln
  • 300 g passierte Tomaten Mutti
  • 200 g enthülste Erbsen
  • 250 g Auberginen
  • 80 g geräucherter Scamorzakäse
  • 60 g Paniermehl
  • 1 kleine Zwiebel
  • Knoblauchzehe
  • natives Olivenöl extra
  • Basilikum
  • Salz

Zutaten für 4 Personen:

Teilen Sie die Zutatenliste

Methode

  1. Die Zwiebel fein hacken und in 2 EL Olivenöl zusammen mit der zerquetschten Knoblauchzehe andünsten, Auberginen in kleinen Würfeln dazugeben, ebenso die Erbsen und alles einige Minuten kochen lassen
  2. Mit einem ½ Glas Wasser ablöschen, salzen und zugedeckt 10 Minuten kochen lassen
  3. Die passierten Tomaten dazugeben und weitere 10 Minuten kochen lassen
  4. Die Nudeln in kochendem Wasser kochen, nach halber Kochzeit abgießen und in die Soße geben
  5. Eine Auflaufform einfetten und mit Paniermehl bestreuen
  6. Eine Schicht Nudeln einfüllen, einige EL Tomaten darüber geben, mit dem in Scheiben geschnittenen Käse belegen, weitere Nudeln einfüllen, Tomaten und Käse und mit Nudeln abschließen
  7. Bei 180°C 20 Minuten lang backen

Wie hat Ihnen das Rezept gefallen?

Jetzt bewerten und mit Freunden teilen

Comments 0


Mit dem gleichen Produkt zubereitet


Wählen sie ihre Sprache

Global site